Sinnlos ?!Es ist doch Sinnlos...

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Other Stuff
  Gedanken *
  Kontakt
  Notiz
  *Nur zu Besuch*
  Fotos von mir ^^
  Kuba & Mc's
  Songtexte
  More than Words
  Hurt
  Fotos
  ~*~
  Clueso - Chicago
  Nelly Furtado - Powerless
  Natasha Bedingfield - These Words
  Nickelback - Photograph
  Nickelback - Savin' Me
  Sprüche / Zitate
  ~ zurück ~
  Eminem - Like Toy Soldiers
  Anastacia - Left Outside Alone
  Blue October - Hate Me
  My Chemical Romance - I'm Not Okay (I Promise)
  Daniel Powter - Bad Day
  3 Doors Down - Here without you
  Videos
  Abschied
  Fuck Off
  Trennung / Beziehung / Kuss
  Links/Freunde
  Die Einsamkeit der Rosen
  Das verkaufte Lachen
  Angst
  Anders als geplant
  Heute ist der Tag
  R.S.
  Ich geh´ jetzt aus
  Ich bin Ich
  It´s ok
  Wish you were here
  S.I.N.G.S.A.N.G.
  What is love ?!
  Mal mir was !
  Ewige Nacht
  Rettet die Simpsons
  D.T.H.
  G.H.&.S.H.
  D.I.E.S.U.N.D.D.A.S.
  W.I.Z.O.
  W.S.H.
  Ohne dich
  Von hier an blind
  Wenn es passiert
  Die Zeit heilt ...
  Weita
  Quadrat im Kreis
  Lug & Trug
  Überflüssig
  Schweinewelt
  Seelenbrant
  Diese Welt
  Hoffnung
  Die alte Geschichte
  Missing
  Zaunpfahl
  Das Ende
  Kein schönes Ende
  Der letzte Kuss
  Zur Hölle und zurück
  You're dead
  Wünsch dir was
  Testbild
  Sein oder Nichtsein
  Seelentherapie
  Stolzes Herz
  My Way
  Fragen
  1/2
  Narben / Auf der Flucht
  Sorry ?!
  Think about it
  It's Time
  *
  5 Dinge ...
  About me ...
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


...nach dem Sinn des Lebens zu suchen!

http://myblog.de/sinnlose.welt

Gratis bloggen bei
myblog.de





Wann seh ich Tageslicht?
Weisst du wie hart es ist?
Ich leb in ewiger Nacht
ob mein Herz jewieder lacht?

Ich geh meinem Schicksal entgegen,
mein Herz blutet mit Wörtern,
meine Tränen sind der Regen,
schaurige Szenen die sich in mir niederlegen,
ich bin ein Kind der Trauer und vor meinen Augen stirbt der Segen,
bin von Einsamkeit und Angst umgeben,
und muss diese Zeilen mit den Fasern meines Herzens weben,
mich über den Winter meines Kummers erheben,
die traurigen Schlachten meiner Träume gestand geben
musste vieles in meinem Herzen aufgeben,
und träume im Dreck von kleinem Glück, so ist es eben,
die Sehnsucht hat mir den Lebensdurst gegeben,
Schweigen, Wut und Trauer die sich heute in mir niederlegen,
ich muss die Dunkelheit Stück für Stück zerlegen,
meinen Finger in meine brennende, nicht heilende Wunde legen,
denn heute bekenn ich mich schuldig zu leben
und versuche krampfhaft dies leben zu vergeben Bitch!

Mama, bitte weck mich nicht auf,
ich hasse die grauen Wände in diesem dreckigen Haus,
Mama, ich kann das alles nicht mehr sehen,
ich guck mir mein Leben an und kann es nich verstehn,
Mama, das Wasser tropft von den Decken,
sag mir, warum muss ich mich in diesem Loch verstecken?
In diesem Loch zwischen all den dunklen Gängen,
wenn ich spielen wollte durfte ich mit den Hunden bellen,
Ich geh jetzt raus und werd Geld verdienen,
hab keine Angst, ich werd mich nie in diese Welt verlieben,
die Welt in der wir nie wieder glücklich werden,
alles was ich will, ist einfach nur glücklich sterben,
Mama, erzähl mir, wie sieht ein Regenbogen aus?
Wie sieht im Himmel, das Leben oben aus?
Ich weiß nicht was mir der Schmerz verspricht,
ich weiß nur eins: es tut weh wenn ein Herz zerbricht, Mama...


[ Bushido - Textausschnitte - Ewige Nacht ]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung